Heizen mit Solarstrom

Heizen mit Solarstrom

PV-Heiz

Logo PV Heiz

weitere Informationen unter

www.rennergy.de


Private Stromproduzenten bekommen für die Netzeinspeisung ihres Solarstroms immer weniger Geld, so wird die Eigennutzung immer gewinnbringender. Mit dem PV-Heiz-System können Hausbesitzer ihren eigenen PV-Strom direkt, schnell und einfach für Heizung und Warmwasser nutzen. Somit sind die Anlagenbetreiber unabhängig von zukünftigen Energiepreissteigerungen, da der Wärmebedarf auf dem eigenen Hausdach produziert wird.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Direkte Wärmeerzeugung aus Sonnenstrahlung
  • Hohe Betriebssicherheit und geringer Wartungsaufwand.
  • Keine aufwändigen Rohrleitungen und geringer Transportverlust zur
    Wärmeerzeugung.
  • Schnellste und einfache Montage.
  • Einfache Nachrüstung bei allen Heizungs- und Brauchwasseranlagen.
  • Einfache und schnelle Installation
  • Hoher Wirkungsgrad > 100% bei der Umwandlung von Strom in Wärme.
  • Unabhängigkeit von Öl-, Gas- und Stromlieferanten.
  • Stromüberproduktion der PV-Anlage kann für den Eigenbedarf genutzt werden.
  • Beste Alternative zur thermischen Solaranlage.


So funktioniert's

Die wichtigsten Komponenten des PV-Heiz-Systems sind die Photovoltaikanlage, der Elektroheizstab sowie der optimal angepasste Pufferspeicher. Diese sind für die Heizungs- und Warmwassererzeugung verantwortlich. Mit dem von der Photovoltaikanlage erzeugten Strom werden die Elektroheizstäbe betrieben, die das Wasser im Pufferspeicher erhitzen. Die erzeugte Wärme ist nun im Pufferspeicher zwischengeladen und steht zur Verwendung bereit. Entscheidender Vorteil ist die Speicherung thermischer Energie.